Neue Organisationslösungen für Kommunen und Polizeibehörden

ENTSCHEIDER kompakt im Interview mit Thomas Effinger, Geschäftsführer der Schelhorn OWiG Software GmbH

Kommunale Aufgaben wachsen durch veränderte Mobilitätsanforderungen und Gesetzeslagen. Eine an das 21. Jahrhundert angepasste Organisationsstruktur wird in diesem Zusammenhang immer wichtiger. Seit über 35 Jahren bietet die Firma Schelhorn OWiG Software GmbH Lösungen für die Erfassung und Bearbeitung von Ordnungswidrigkeiten für Polizei, Kommunen sowie Bundes- und Landesbehörden. Über diesen für die Öffentlichkeit so wichtigen Bereich der Digitalisierung sprechen wir mit Thomas Effinger, Geschäftsführer der Schelhorn OWiG Software GmbH.

Entscheider kompakt: In Zeiten zunehmender Aufgabendichte und Personalknappheit bei den Ordnungsbehörden und Ordnungsdiensten ist eine effiziente Digitalisierung der Prozesse gefragter denn je. Mehr als 900 Kunden, darunter auch Landeshauptstädte, nutzen bundesweit Ihre Produkte. Worin besteht deren Stärke?

Thomas Effinger:
Wir haben uns zur Aufgabe gestellt, die steigenden Anforderungen in Quantität und Komplexität, welche an die Kommune in den letzten Jahren aufgrund der rasanten technischen Entwicklung zu bewältigen hatte, ohne Qualitätsverlust zu stemmen. Unsere Kunden schätzen unsere innovativen Möglichkeiten der Vernetzung zwischen verschiedensten Fachdiensten, welche medienbruchfrei und vor Allem papierlos abläuft.

Entscheider kompakt: WiNOWiG ist die Markenbezeichnung für ihre Produkte die z.B. WiNOWiG mobil, WiNOWiG desktop oder WiNOWiG Auftragsmanagement heißen. Können Sie uns kurz erklären wofür diese Abkürzung steht?

Thomas Effinger:
Mit WiNOWiG mobil erfasst die Kommune Verstöße im Bereich des ruhenden Verkehrs oder auch allgemeine Ordnungswidrigkeiten, bearbeitet ganze Abschleppmaßnahmen komplett digital oder nutzt die integrierte Nachrichtenlösung zur Kommunikation. Die Weiterverarbeitung dieser Ordnungswidrigkeiten erfolgt dann in unserer Inhouse-Lösung WiNOWiG desktop, die selbstverständlich auch die Auswertung von Drittanbietern aus dem Fließverkehr bewältigt. Und aufgrund der steigenden Komplexität und Aufgabenfülle rundet unser WiNOWiG Auftragsmanagement in Sachen Koordination des kommunalen Ordnungsdienstes, Leitstelle und Auftragserteilungs- und Bearbeitungstool unser Portfolio ab. Auch dem Thema Sicherheit der Arbeitskräfte wird hier durch die Möglichkeit der Ortung eine hohe Priorität eingeräumt.

Entscheider kompakt: Ihr Produkt WiNOWiG desktop ermöglicht u.A. digitales Aktenmanagement für den kommunalen Ordnungsdienst. Eine der Möglichkeiten ist die Online-Anhörung der Betroffenen. Wie darf man sich den Ablauf vorstellen?

Thomas Effinger:
Die auf der Anhörung versandten individuellen Zugangsdaten können vom jeweiligen Betroffenen genutzt werden, um sich auf einer Online-Plattform a) zum Vorfall zu äußern, b) einen anderen Fahrer zu benennen oder auch nur Einsicht in die Fotos seines Falles zu nehmen. Als optionale Erweiterung kann die Kommune hier im Verwarngeldbereich eine Online-Bezahlmöglichkeit anbieten. Diese Daten werden dann automatisiert in den Fall eingelesen und dem Sachbearbeiter mit den dementsprechenden Wiedervorlagen bereitgestellt.

Entscheider kompakt: Sie betreiben den B.E.T. Explorer *, ein kostenloses Nachschlagewerk für den Bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog . Was enthält dieser Katalog und kann jeder Bürger diesen Service nutzen?

Thomas Effinger:
Es ist ein komfortables, für jeden Bürger zum Download verfügbares, Nachschlagewerk, für den Bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog. Der BET-Explorer ist kostenlos und wird aufgrund des breiten Aufgabenbereiches gern von Polizeibehörden angewendet.

Entscheider kompakt: Die Bearbeitung von Störungsmeldungen der Bürgerschaft über allgemeine ordnungswidrige Zustände wie z.B. illegale Müllkippen oder defekte Ampeln ist ein Teilbereich der kommunalen Ordnungsaufgaben. Wie ist das Beschwerdemanagement in ihrem System organisiert?

Thomas Effinger:
Hierfür ist unser Auftrags- und Meldungsmanagement genau das richtige Produkt. Die durch eigenes Personal qualifiziert eingehenden Meldungen oder Beschwerden, die durch die Anbindung eines externen „Mängelmelders“ an die Kommune herangetragen werden, können in unserer Leitstelle komfortabel verifiziert, verteilt und verarbeitet werden. Durch intelligente Koordinationstools, taktische Klassifizierung des Personals und einen komfortablen Leitstand geschieht dies in einer Effizienz und Effektivität, die bei derzeitigem Anforderungsprofil an die Kommune unerlässlich und nicht mehr wegzudenken ist.

Hinweis der Redaktion: Die Schelhorn OWiG Software GmbH ist in diesem Jahr Aussteller auf der dikomm Zukunft digitale Kommune am 5.11.2019 in der Messe Essen

* (A.d.R.: nicht zu verwechseln mit dem betexplorer, einem Portal für Sportergebnisse)

 


Drucken   E-Mail