Das A und O ist die ausreichende Bandbreite - Wie Home Office und Digitalisierung mit der richtigen Planung gelingt

Im Interview mit Uwe Bergmann, Geschäftsführer der NETHINKS GmbH

Die NETHINKS GmbH ist seit 1996 ein inhabergeführter ITK-Dienstleister. Das Unternehmen hat sich insbesondere auf hochwertige ITK-Dienstleistungen spezialisiert und bietet von der Standortvernetzung und Internetzugangslösung, der Telefonie und digitalen Kommunikation bis hin zu IT-Überwachung und -Management-Lösungen inklusive Hosting und Konferenzlösung ein breites Portfolio. Dabei agiert es herstellerneutral und verwendet auch die Produkte, welche man selbst empfiehlt und realisiert. Im Interview mit Geschäftsführer Uwe Bergmann sprechen wir heute sowohl über Erfahrungen und den Umgang mit Pandemie-Phänomenen als auch die Bedeutung der Bandbreite für Videokonferenz und Home Office.

Entscheider kompakt: Wie geht es Ihnen und Ihrer Firma in der aktuellen Situation mit Corona?

Uwe Bergmann: Vielen Dank der Nachfrage. Uns geht es den momentanen Umständen entsprechend nach gut. Die Unsicherheit ist aber generell sehr groß, auch unsere Mitarbeiter reagieren sehr sensibel auf die Situation. Man muss jedoch positiv herausstellen, dass wir uns derzeit in einer Lage befinden, die es mir und meinem Team erlaubt, unseren Kunden mit unseren Lösungen so zu helfen, dass diese unmittelbar durch die Krise kommen. Gerade jetzt zeigt sich, wie essenziell wichtig es ist, eine gute ITK-Anlage zu besitzen, um so überhaupt fähig zu sein, Mitarbeiter von heute auf morgen in ein sicheres Home Office zu schicken.

Entscheider kompakt: Wie unterstützen Sie derzeit andere Unternehmen, sodass die Arbeitsabläufe sichergestellt sind?

Uwe Bergmann: In einer solchen Ausnahmesituation ist für viele Unternehmen Home Office die einzige Möglichkeit, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Stark nachgefragt sind vor allem alle Lösungen zur Sprachkommunikation und Videokonferenz. Neben der Standard Groupware Kopano, statten wir unsere Kunden für die Chat- und Videokonferenz mit dem Produkt NT/VMatch aus. Für die einwandfreie und sichere Telefonie, auch im Home Office, setzen wir auf unseren NT/Communicationserver mit unserem Session Border Controller. Hier gehen wir speziell auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden ein. Das A und O ist natürlich, dass ausreichend Bandbreite vorhanden ist. Denn dies wird oft nicht berücksichtigt oder unterschätzt.

Entscheider kompakt: Warum ist Bandbreite so wichtig?

Uwe Bergmann: Es besteht ein großer Unterschied zwischen einem normalen DSL-Anschluss und professionellen Leitungszugängen über Glasfaser. Ein DSL-Anschluss kann sehr gut für kleinere Büros oder Home Office genutzt werden. Erfahrungsgemäß kommen diese aber schon schnell an ihre Grenzen, wenn Videoanwendungen genutzt werden, die auch im Sendebereich (Upload) Bandbreite brauchen. Die Nachfrage an mehr Bandbreite ist in den letzten Wochen rasant gestiegen. Wir arbeiten seit Jahren zuverlässig mit lokalen und überregionalen Partnern zusammen, sodass wir zum Teil innerhalb weniger Arbeitstage viele Firmen auf bis zu 10 Gigabit-Zugänge upgraden oder neuschalten konnten.

Entscheider kompakt: Welche Vorteile sehen Sie in Zukunft in dem Bereich Videokonferenz und Home Office?

Uwe Bergmann: Home Office und Videokonferenz ist ein spannendes Thema. Ein wesentlicher Vorteil ist die Zeitersparnis, da zum Beispiel die Fahrt zwischen Arbeitsstätte und Wohnort oder Arbeitsstätte und Kunde wegfällt. Diese Zeitersparnis kann nun produktiv besser und anderweitig genutzt werden. Viele Geschäftspartner und Kunden möchten dieses Tool deshalb nicht mehr missen. Auch Work-Life-Balance ist und wird immer wichtiger. Home Office trägt einen Teil dazu bei, die Vereinbarung von Beruf, Familie und Freizeit besser zu kombinieren.

Entscheider kompakt: Welche Herausforderung sehen Sie in den nächsten Monaten und Jahren?

Uwe Bergmann: Aktuell beschäftigt mich vor allem die Stabilität der Wirtschaft. Es gibt in den nächsten Wochen und Monaten viel zu tun. Offen ist die Frage, welche Schäden die Wirtschaft davontragen wird und vor allem, welche Auswirkungen dies auf die Unternehmen hat. Fest steht, die Arbeitswelt befindet sich im stetigen Wandel und wird sich zukünftig noch komplett verändern. Das Remote-Arbeiten wird vermehrt an die Stelle von Geschäftsreisen treten - da bin ich mir sicher. Jedoch maße ich mir darüber in diesen Tagen keine Prognose an. Ich wünsche uns allen jetzt erstmal viel Durchhaltevermögen, ein gutes Ende und weitestgehend eine wirtschaftliche Normalisierung.

Entscheider kompakt: Ich bin sicher, Sie können dabei an vielen Stellen gut helfen. Vielen lieben Dank für das Interview.

Das Interview führte Michael Mattis, Geschäftsführer der AMC Media Network GmbH & Co. KG und Herausgeber von Entscheider kompakt.


Kontakt:

NETHINKS GmbH
Rabanusstraße 14-16
36037 Fulda

Tel.: +49 661-25000-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.nethinks.com/

 

 

 

 


Drucken