Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Entscheider kompakt, Ausgabe 1

Ausgabe 1 22 Zeitdieben das Handwerk legen Autorin: Denise Neghmouchi Verschwendete Arbeits- zeit bedeutet Kosten für den Arbeitgeber Störungen von außen Ständige Anrufe und der Flurfunk lenken oft vom Arbeiten ab. Nach einem kurzen Gespräch am Telefon dauert es oft ein paar Minuten, bis man sich wieder in die eigene Aufgabe gedanklich vertieft hat. Besser: Bitten Sie einen Kollegen Ihr Te- lefon zu überwachen, wenn Sie gerade eine wichtige Aufgabe erledigen müssen und vertrösten Sie die Kollegen auf die Mittagspause. Wer sich Freiräume für Aufgaben, die eine erhöhte Konzentrati- on benötigen, schafft, wird schneller und effizienter fertig. Zeitplanung Bereiten Sie sich bereits am Vorabend gedanklich auf den nächsten Arbeits- tag vor und erstellen Sie eine To-Do- Liste, am besten direkt mit expliziten Zeitangaben. Wann erreiche ich meine Kunden telefonisch am besten? Wann nehme ich mir wie viel Zeit für die Be- arbeitung meiner Mails? Versuchen Sie arbeitsintensive Aufgaben in den Vormittag zu planen, damit sie diese nicht im Mittagstief erledigen müssen. Ein Häkchen setzen zu können gibt außerdem das Gefühl ein gutes Stück vorangekommen zu sein. ZEIT

Pages